Samstag 5.11.2016 „Saladin und die Kreuzfahrer – Musik des Orients und Okzidents -
Fleischbällchen aus der Hühnerkralle >
< „Neidhart – Unerhörtes aus Reuental“
25.10.2016 17:47 Alter: 356 days

Samstag 5.11.2016 „Saladin und die Kreuzfahrer – Musik des Orients und Okzidents -

eine musikalische Reise ins Mittelalter“


„Saladin und die Kreuzfahrer – Musik des Orients und Okzidents -

eine musikalische Reise ins Mittelalter“

Samstag  5.11.2016,   um 18 Uhr
Hist.  Konzertsaal im  Schloß Wernsdorf
(vor den Toren Bambergs)

 

Capella Antiqua Bambergensis  

mit den Solisten: Jule Bauer, Murat Coskun und David Mayoral

Walter von der Vogelweide lobte seine Großzügigkeit. Bei seinen abendländischen Gegnern genoss er hohes Ansehen  - kein islamischer Herrscher des Mittelalters war in Europa bekannter als  er: SALADIN.

800 Jahre später spannt die Capella Antiqua Bambergensis mit Murat Coskun, David Mayoral und Jule Bauer einen klangreichen musikalischen Bogen zwischen Orient und Okzident. Die Zeit der Kreuzfahrer, der sagenhaften Geschichte(n) von SALADIN, seinen Musikern und dem ewigen Ringen um die heilige Stadt Jerusalem wird in dieser musikalischen Reise ins Mittelalter wieder lebendig und öffnet den Konzertbesuchern ein Fenster in längst vergangene Jahrhunderte.

Die Capella Antiqua Bambergensis (Andreas, Anke, Wolfgang und Thomas Spindler) lässt auf ihren Konzerten über 50 mittelalterliche Instrumente erklingen. Dabei wird auf größtmögliche Authentizität der Instrumente Wert gelegt, die zu einem guten Teil aus der Werkstatt des Capella-Mitglieds und Instrumentenbaumeisters Andreas Spindler stammen.

Murat Coskun(Percussionist u. a. bei Giora Feidmann, dem Ensemble FisFüz) ist ein international gefragter Perkussionist, der seine musikalische Inspiration aus seiner eigenen Tradition, der türkisch-orientalischen Musik, schöpft. Gleichzeitig nutzt er alle Elemente der alten und neuen Musik des Okzidents und verbindet sie mit Rhythmen und Melodien der traditionellen arabischen Musik.

David Mayoral(Percussionist bei Jordi Savall, Hesperion XXI und dem Ensemble „l'arpeggiata“) ist einer der weltweit meist beschäftigten Instrumentalisten. Mehrere Monate im Jahr ist er auf allen Kontinenten dieser Erde unterwegs und verleiht den verschiedenen Ensembles und Musikprojekten die er begleitet seine ganz besondere Note.

Jule Bauer(Gesang, Nykelharfe/Schlüsselfiedel) ist eine Virtuosin auf der Schlüsselfiedel und verzaubert mit ihrer wundervollen Stimme. Ihr großer Verdienst ist es, dass die mittelalterliche Schlüsselfiedel in Deutschland wieder als historisches Musikinstrument bekannt und geliebt wird.

Informationen und Karten unter

0951-9808220 und 0951-54900  und www.capella-antiqua.de